Dr. Elina M.

Psycholiterarisches Mentoring , Gedanken-Gänge

Berlin, Deutschland
100%

Response Rate

<24h

Response Time

About Me

Ich bin freie literarische Forscherin und begleite ausgewählte Klienten auf Augenhöhe in psycholiterarischen Fragen.

#WhoamI?
#AufderSuchenachdemverlorenenLebenssinn
#Ichfühlemichfremdundwillrichtiggestempeltwerden.


Education

Magisterstudium sowohl der Komparatistik und Romanistik, als auch der Slawistik und Skandinavistik/Anglistik in Wien, Paris und Sankt Petersburg.
Promotion mit Auszeichnung an der Universität für angewandte Kunst Wien (Fachbereiche: Sprachkunst / Kunst und Wissenstransfer) mit Forschungsaufenthalten am Schweizerischen Literaturinstitut und am Institut für angewandte Literaturwissenschaft (FU Berlin).
Hunderte Weiterbildungsstunden zu Themen der Selbstfindung und -präsentation sowie Kreativität in den unterschiedlichsten Bildungskontexten (Coaching, Training, Workshop, Gesprächskreis).


Experience

Meine Beratungstätigkeit basiert auf zwanzigjähriger Erfahrung von mehrfach vollzogenen sprachlichen, kulturellen, geographischen und diskursiven Perspektivwechseln. Aus der wiederholten Begegnung mit kontrastierenden Welten hat sich eine ‚Metaperspektive‘ herausgebildet – eine Art gesteigerte Achtsamkeit für zukunftsweisende Details, die den unmittelbar Involvierten zu entgehen scheinen. Meine Denkweise befähigte mich, zwei bisher streng voneinander getrennte Pole der Literatur zusammenzuführen und als erste Person im deutschsprachigen Raum im Bereich ‚literarisches Forschen‘ zu promovieren.

Selbst wenn die Verbindung von diesem Erfahrungsschatz zu meiner psycholiterarischen Beratungstätigkeit auf den ersten Blick weit hergeholt wirken mag, genau dies ist der (r)evolutionäre Trick: Ob bei Lebensfragen, künstlerischer Tätigkeit oder Innovationen, unser kreatives Veränderungspotenzial besteht im Vermögen, Welten zu verbinden, die bisher nicht zusammengesehen wurden.

Diesem querdenkerischen Zugang getreu verbindet meine Beratungsmethode Elemente der (post)strukturalistischen Sprachakribie mit aufstrebenden psychologischen Deutungsansätzen:

#autofiction #Bibliotherapie #Dekonstruktion #Diskursanalyse #Enneagramm #écritureautomatique #gewaltfreieKommunikation #hermeneutischeSpirale #Hochsensibilität #Kreativitätsforschung #KünstlerischeForschung #Postkolonialismus #SystemtheoretischeKommunikation #Transaktionsanalyse

Meinen grenzübergreifenden Beratungsstil, der sich über zehn Jahre herausgebildet hat, komplettiert eine persönliche Selbstwerdung – sowohl auf privater wie professioneller Ebene.

Branchenerfahrung: Künstlerische (=‚Literarische‘) Forschung; geisteswissenschaftliches, literarisches und essayistisches Schreiben; stilistische Sprachberatung; (literarische) Übersetzung.


Languages

I can coach in: Deutsch, English, Français, Suomi


Published Work

Themenrelevante Publikationen:

* „Der autofiktionale Verständigungsprozess in der Post-Postmoderne. Entwurf einer (meta)literarisch forschenden Praxis“ Wien: Universität für Angewandte Kunst Wien 2015 (verfügbar über die ÖNB)

* „Autor 2.0 – Schreiben ohne feste Identität“ In: Ballhausen, Thomas – Günther Friesinger – Judith Schoßböck (Hg.) „Digital Migration. Konstruktionen – Strategien – Bewegungen“ Wien: edition mono/monochrom 2016

* Erscheint 2017: „Das Fremde im Eigenen“