Bianca Praetorius: Pitch Coach aus Leidenschaft

Bianca Praetorius: Pitch Coach aus Leidenschaft

Bianca Praetorius bei Coachimo

Bianca Praetorius gehört zu den bekanntesten und meistgebuchten Pitch Coaches in der Berliner Startup-Szene und inzwischen auch darüber hinaus. Sie überzeugt vor allem durch ihre Schauspielausbildung, hohe Technikaffinität und nicht zuletzt ihre direkte und sympatische Art. Wir haben uns mit Bianca getroffen und mit ihr über ihr Pitch Coaching gesprochen.

Was genau machst du?

Ich bin Public Speaking Coach, spezialisiert auf den 1-5 Minuten Pitch von Startups. Gemeint ist der Moment, in dem jemand versucht, das eigene Startup zu erklären. Mit einem Slidedeck oder auf einer Bühne und dies in sehr, sehr kurzer Zeit. Ich helfe dabei, dass dieser Pitch so päzise und präsent wie möglich wird. Wir feilen an der Dramaturgie der Story, der Tonspur des Pitchenden und der Körpersprache. Seit 2012 trainiere ich die Pitches für Accelerator Programme, Konferenzen und für Unternehmen. Ich arbeite unter anderem zusammen mit Hub:raum, Wayra, Google Launchpad, hy!Berlin, Deutsche Bahn Accelerator, EIT digital, Climate KIC, Pro7Sat1, VW, Daimler, u.v.m.

Bianca Praetorius bei Coachimo

Wie bist du zum Coaching gekommen?

Ich habe ein kleines bisschen Psychologie studiert und danach ein großes bisschen Schauspiel. Außerdem komme ich aus einer Tech- und Unternehmer-Familie. Startup Pitches sind also der Hybrid dieser beiden Welten. Eines schönen Sommertages 2012 war ich zufällig bei einem Startup-Essen und habe zum ersten Mal eine Reihe von "klassischen Startup Pitches" gesehen und dachte: "Das kann ja wohl nicht euer Ernst sein! Das ist unfassbar langweilig und keine Sau versteht was ihr wollt. Das kann man mit Sprechtraining, Storytelling und Visual Hacks doch wunderbar ändern!" Wenig später traf ich auf meinen heutigen Geschäftspartner, Christoph Sollich (Pitchdoctor.com). Wir arbeiten inzwischen seit 3 Jahren gemeinsam für dutzende Accelerators in ganz Europa. Ich kann mir keine interessantere Szene vorstellen.

Wie kannst du mit deinem Coaching junge Unternehmer und Freelancer unterstützen?

Wenn du ein Startup hast, kannst du nicht nicht-pitchen. Alles was du sagst und tust ist ein Pitch. Außerdem wirst du ständig gefragt, was du eigentlich genau machst. Darauf eine sehr, sehr, sehr gute Antwort zu haben ist wertvoll.

Bianca Praetorius bei Coachimo

Kannst du uns von einer Erfolgsgeschichte mit einem Startup bzw. von einem Gründer oder Gründerin erzählen?

Ob ein Startup gelingt oder nicht hängt von vielen Faktoren ab. Ein starker Pitch ist ein Teil davon. Mein liebster Erfolg ist es jedoch, wenn Gründer aus meinem Training gehen und ihnen plötzlich wieder auffällt, wie toll ihr Produkt eigentlich ist. Was sie einkaufen ist Pitchtraining. Was sie bekommen ist Empowerment.

Wie sieht ein typisches Coaching bei dir aus?

Ein typisches Coaching dauert zwischen 60 und 90 Minuten und ist immer 1:1. Je nach dem wie ausgereift das Storyboard ist, kann man in 2 Sitzungen schon eine Menge verbessern. Zu Beginn pitchen die Gründer und bekommen erstmal ein sehr ehrliches und manchmal sogar schmerzhaftes Feedback. Ab dann arbeiten wir an jeder einzelnen Folie, bis der Pitch perfekt ist. Quasi eine Operation am offenen Herzen. Pitchtraining ist harte, schweißtreibende und schmerzhafte Arbeit. Und auch ein großer Spaß.

Mehr Informationen zu Bianca findest du auf ihrem Coachimo-Profil! Hier kannst du Bianca kostenlos und direkt kontaktieren.

Fotos: Katja Manger