Fünf Dinge, die du tun kannst, um besser mit Stress umzugehen

Fünf Dinge, die du tun kannst, um besser mit Stress umzugehen

enter image description here

Coachimo-Coach Jacob Drachenberg ist davon überzeugt, dass jeder den gesunden Umgang mit Stress lernen kann. Er selbst ist nach eigener Aussage das beste Beispiel dafür. In seinem Gastbeitrag gibt er fünf Tipps, die dir helfen, den richtigen Umgang mit Stress zu erlernen.

Du möchtest mehr über Jacob erfahren? Hier geht es zu seinem Coachimo-Profil.

Fünf Dinge, die du tun kannst, um besser mit Stress umzugehen

Jeder kennt sie – Phasen im Leben, in denen man sich permanent gestresst und gehetzt fühlt, in denen man meint, keine Kontrolle mehr über das eigene Leben zu haben. Dass immer mehr Menschen über Burnout klagen, ist nur eines der augenscheinlichsten Zeichen dafür, dass wir permanent unter Strom stehen. Zum Glück gibt es Mittel, um diesen negativen Stress aus dem eigenen Leben zu verbannen beziehungsweise um gesünder mit Stress umzugehen. Ich zeige dir fünf Dinge, die du tun kannst, um das zu erreichen.

1. Unterscheide zwischen positivem und negativem Stress

Die meisten glauben, dass Stress immer negativ ist. Das stimmt nicht. Stress ist erst einmal positiv. Denn er gibt uns Energie, sodass wir besondere Leistungen erbringen können. Wären Spitzensportler vor ihren Wettkämpfen nicht positiv „gestresst“, könnten sie ihr Potential niemals voll ausschöpfen. Dein Ziel muss sein, den „magic spot“ zu finden. Dort erzeugt Stress, die maximale Leistungsfähigkeit und Konzentration. Weniger positiver Stress bedeutet Verlust von Potential und mehr negativer Stress, würde zu weniger Konzentration führen.

2. Stresskompetenz kann man lernen

Als Stresskompetenz wird die Fähigkeit bezeichnet, so mit Druck umzugehen, dass Leistungsfähigkeit und Gesundheit gesichert sind. Die meisten von uns haben nie richtig gelernt, gesund mit Stress umzugehen. Stattdessen rutschen wir in bestimmte Kontexten einfach in ihn rein. Das Gute: Stresskompetenz kann jeder stärken und entwickeln. Jeder hat Potential nach oben! Ungesunde Stressbewältigung ist kein Schicksal, sondern oftmals das Zeichen für eine Neuordnung des Lebens.

3. Ein Frühwarnsystem kann dich schützen

Achtsamkeit – ein Schlagwort, dass momentan überall herumgeistert. Was Achtsamkeit tut: Sie trennt die Wahrnehmung von der Bewertung. Dieser einfach klingende Prozess bewirkt enorm viel. Durch ihn kann man es aus Krisen hinaus schaffen und die Kontrolle über sein Leben zurückgewinnen. Eine ideale Übung, um achtsamer zu werden, ist die täglichen Meditation. Sie hilft dir, die Welt um dich herum bewusster wahrzunehmen und deine Bewertung auf Umfeld und Situationen bewusster zu bewerten – und auf potentiell stressauslösende Momente gelassener zu reagieren.

4. Im Team bist du besser

Die größten Erfolge erreicht man nur mit einem Team. Ich weiß, wovon ich spreche: 15 Jahre lang habe ich Wasserball als Leistungssport betrieben. Mit 20 Jahren wurde ich Kapitän der Männermannschaft in der 1. Wasserball-Bundesliga und führte das Team innerhalb von drei Jahren in den Europapokal – der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des OSC Potsdam. Was im Sport gilt, gilt auch im übrigen Leben: Dein „Team“, das dich durch dein Leben begleitet, trägt entscheidend zu deinem Wohlbefinden bei: Es ist wichtig, zu wissen, auf wen wir uns verlassen können und wer unser Bestes möchte. Freunde, Mentoren, Familie und Kollegen – das Leben gibt uns so viele Unterstützer, wir müssen sie nur wahrnehmen und sie pflegen.

5. Finde das richtige Mittelmaß zwischen Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Der Erfolg in allen Lebensbereichen, insbesondere aber im Berufsleben hängt einerseits von der Leistungskraft und andererseits von der physischen und psychischen Gesundheit ab. Es bringt nichts, kurzfristig Vollgas geben zu können, wenn man sich anschließend komplett ausgepowert und „zu nichts mehr zu gebrauchen“ fühlt. Oder anders gesagt: Der Beruf ist ein Marathon und kein Sprint. Die Schnittmenge von Gesundheit und Leistungsfähigkeit sollte so groß wie möglich sein. Nur so ist es möglich, langfristig erfolgreich zu sein.